L17

Mit 17 Jahren Auto fahren

Wer darf?

L17 – steht für die Chance, schon mit 17 Jahren den Führerschein in der Tasche zu haben. Du kannst früher starten, wenn du

  • 15,5 Jahre alt bist
  • dich bei uns zur vorgezogenen Ausbildung anmeldest
  • ein bis zwei BegleiterInnen nennen kannst, die dich unentgeltlich durch die gesamte L17-Ausbildung begleiten

 

Die für die Führerschein-Antragstellung benötigten Unterlagen findest du in unserer Checkliste:

> L17 Checkliste
> Antrag L17

 

Wie gehts?

Die L17-Ausbildung umfasst in der Fahrschule

  • 32 Theorieeinheiten
  • 12 Fahrstunden
  • 1 Theoretische Einweisung
  • 2 x 2 UE Begleitende Schulungen (Privat-Auto)
  • 3 UE Perfektionsschulung (Fahrschulauto)

Die Theorieprüfung kannst du gleich nach dem absolvierten Theoriekurs ablegen.

Zusätzlich zur Ausbildung in der Fahrschule müssen 3.000 km mit einem Begleiter und dem eigenen Auto gefahren werden.


Ausbildungsfahrten (3.000 km)
Diese Fahrten machst du mit deinen BegleiterInnen im Privat-Pkw (Kennzeichnung des PKW durch L17-Tafeln rechts vorne und links hinten). Wichtig ist in dieser Zeit die strenge Einhaltung von Geschwindigkeits- und Alkohollimits. Bei den Ausbildungsfahrten darf nur in Österreich gefahren werden.

Wer kann dich begleiten?
Jeder, der

  • seit mindestens 7 Jahren den B-Führerschein besitzt.
  • in den vergangenen drei Jahren regelmäßig ein Fahrzeug der Klasse B gelenkt hat.
  • in den vergangenen 3 Jahren keine schweren Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung begangen hat.
  • Ein besonderes Naheverhältnis zu deinem Begleiter muss vorhanden sein.


Schulungseinheiten

  • Nach 1000 Kilometern im eigenen Pkw gibt es die 1. begleitende Schulung mit einem vertieften Gespräch zum Thema „Geschwindigkeit und Blicktechnik“
  • Nach 2000 Kilometern im eigenen Pkw folgt die 2. begleitende Schulung und ein weiteres Fahrlehrer-Gespräch, diesmal über „Partnerkunde und Gefahrenlehre“.
  • Nach 3000 Kilometern beenden eine Perfektionsschulung im Fahrschul-Pkw und ein persönliches Abschlussgespräch die Ausbildung

> L17 Fahrtenprotokoll

Das Fahrtenprotokoll muss genau ausgefüllt werden. Wichtig ist, dass sich die jeweils 1000 gefahrenen Kilometer aus 14 Einzelfahrten zusammensetzen und auch so im Fahrtenprotokoll eingetragen werden.

Mit 17 Jahren folgt nun die praktische Fahrprüfung.

Wer alle Einheiten absolviert , Theorie- und & Fahrprüfung bestanden hat, erhält eine „vorgezogene Lenkerberechtigung“ für die Zeit bis zum 18. Geburtstag. Hält man sich in dieser Phase an Geschwindigkeitsbeschränkungen und Alkoholverbot, verwandelt sich diese Berechtigung automatisch in einen regulären B-Führerschein.
Der L17-Führerschein gilt bis zum 18. Geburtstag nur in Österreich, Deutschland, Großbritannien, Nordirland und Dänemark.

 

Die L17-Ausbildung ist mit der A1-Ausbildung gut kombinierbar:

  • Ausbildungsbeginn A1 und L17 mit 15,5 Jahren
  • Theorieprüfung A1 und L17
  • Praxisprüfung A1 mit vollendetem 16. Lebensjahr
  • Praxisprüfung L17 mit vollendetem 17. Lebensjahr

Wir informieren dich und deine Eltern gerne in der Fahrschule über alle Details.